Tag 36: Lapalisse – Vichy

Tag 36: Lapalisse bis Vichy   –   22. Mai 2007

 

Heute muß ich mich kurz fassen, ich komme mit der ganzen Arbeit nicht mehr nach.

 

Ein superschöner warmer Tag erwartete mich heute. Ich bin wieder ein Stück an einer viel befahrenen Bundesstraße entlang gegangen, dann aber auf eine kleine Landstraße ausgewichen. Die wilden Herden werden immer weniger, dafür die Berge immer mehr. Bei der Hitze kam ich ganz schön ins Schwitzen. Auf dem Weg lag nur ein Dorf mit Namen Bost. Dort gab es zwar eine Kirche aus dem sechzehnten Jahrhundert, aber nichts zu trinken. Und ich hatte nur einen halben Liter Wasser dabei.

 

Erst nach 21 Kilometern in Cusset lag die erste Bar an der Straße. Nachdem ich mich dort ein wenig erholt hatte, ging ich das letzte kurze Stück bis Vichy. Cusset und Vichy gehen praktisch ineinander über. Dies ist die erste große Stadt seit Aachen. Für mich ist es eine willkommene Abwechslung, mal wieder hohe Häuser und viele Menschen um mich zu haben. Nachdem ich ein Hotel gefunden hatte, ging ich zum Einkaufen in die Stadt. Hier war ich wieder in der Realität angekommen, Polizisten auf Fahrrädern und in Streifenwagen machten Jagd auf schwarze Jugendliche.

 

Vichy ist ein quirliger Ort und hat bei diesem schönen Sommerwetter schon einen südlichen Flair. Morgen werde ich noch mal ein paar Umwege durch die Stadt laufen.

 

Die neuen Schuhe machen sich gut, es gab bis jetzt keine Blasen. Nur in der Ferse drücken sie manchmal, ich muß mich erst an die Halbschuhe gewöhnen.

 

Das Interview hat heute stattgefunden, aber die Technik versagte, und es mußte über ein herkömmliches Telefon geführt werden. Jetzt ist es Null Uhr Drei und ich muß noch senden…

 

 

Etappe:   Lapalisse bis Vichy

Region:   Auvergne

Luftlinie: 20,9

Kilometer: 24,6

Schritte: 30768

Wanderzeit: 5 Std. 13 Min.

WDG (Wanderdurchschnittsgeschwindigkeit) 4,7 kmh

Flugminuten: 2