Tag 30: Saulieu bis Autun

Tag 30:  Saulieu bis Autun   –   16. Mai 2007

 

Gestern abend habe ich mit Susanne am Bildschirm auf die ersten vier Wochen angestoßen. Das hatte zur Folge, daß ich heute morgen mit üblen Kopfschmerzen wach wurde. Draußen war ein grauer Tag angebrochen. Aus einer dichten, bleiernen Wolkendecke regnete es unaufhörlich und es war kalt. Schon seltsam, vor einem Monat hatten wir in Deutschland schon die erste Hitzewelle hinter uns und jetzt, 500 Kilometer weiter südlich und Mitte Mai, das hier. Ich beeilte mich nicht, das Hotel zu verlassen. 

 

Nach einem kurzen, aber aussichtslosen Kampf mit meinem inneren Schweinehund entschloß ich mich, heute mit dem Zug zu fahren. Ich hatte absolut keine Lust den ganzen weiten Weg nach Autun, wo sich das nächste Hotel befand, durch eine nasse, monotone, graugrüne Landschaft zu wandern. Dabei nasse Füße zu bekommen und mir neue Blasen zu laufen. Die Vorstellung bereitete mir noch mehr Kopfschmerzen.

 

Also schwächelte ich heute mal, ging zur Touristen Info und tatsächlich fuhr sogar ein Vormittagszug nach Autun. Als ich während der Fahrt auf die verregneten Felder schaute, die in einem ungewohnten Tempo an mir vorbeizog, war ich eigentlich ganz froh über meine Entscheidung.

 

Übrigens hat Susanne eine Geburtstagsüberraschung für mich, die aber jetzt schon keine mehr ist. Sie will sich tatsächlich ins Auto setzen und mich besuchen kommen. Die Zeit der Trennung ist ja auch ganz schön lang, da kommt schon heftige Sehnsucht auf.

 

Ja, das war es dann schon für heute, keine Kilometer, keine Abenteuer, keine Strapazen. Nur ein erholter und trockener Wanderer im Hotel.

 

Etappe:    Saulieu bis Autun

Region:   Bourgogne

Luftlinie: 34 km

Kilometer: 0

Schritte: 0

Wanderzeit: –

WDG (Wanderdurchschnittsgeschwindigkeit) –

Flugminuten: 3