Tag 18: Pause in Bar le Duc

Tag 18 :  Bar le Duc   –   5. Mai 2007

 

Heute mußte ich noch mal einen Pausentag einlegen. Meine Füße scheinen sich langsam zu bessern, aber dafür bereiten jetzt die Schuhe Sorgen. Durch das unendliche Asphaltlaufen hat sich das Profil bedenklich abgenutzt. Also bin ich morgens zur Touristen Info gegangen, die es hier zum Glück in jedem größeren Ort gibt, und habe ein Hotel in Bar sur Seine vorbuchen lassen. Dort werde ich Dienstag ankommen.

 

Die junge Dame in der Infostelle sprach zum Glück Englisch und half mir geduldig. Sie erklärte dem Hotelier, daß an seine Adresse ein Eilpäckchen auf meinen Namen geschickt würde. Susanne sollte mir ein zweites Paar Schuhe dort hin schicken und außerdem Hirschtalgsalbe, die mir von mehreren Freunden empfohlen wurde. Die war hier in der Apotheke unbekannt.

 

Ich kaufte mir in einem Bioladen meine Tagesverpflegung und zog mich für den Rest des Tages auf das Hotelzimmer zurück.

 

Ein Viertel der Strecke habe ich geschafft. 300 Kilometer Luftlinie trennen mich jetzt vom Ausgangspunkt. Dafür bin ich 383,2 Kilometer gelaufen. Allmählich bekomme ich eine ungefähre Vorstellung davon, wie weit Mallorca wirklich entfernt ist. Ohne Flugzeuge ginge da gar nichts, Puerto de Andraitx wäre heute noch ein verschlafenes Fischerdorf.

 

Morgen laufe ich nach Saint Dezier, dann bin ich in der Provinz Champgne-Ardenne und muß mir neues Kartenmaterial besorgen. Bei der jetzigen bin ich wieder am unteren Ende angekommen, das gibt ein gutes Gefühl……